Das Jubiläum
Klingenthaler Geige im Musik- und Wintersportmuseum
© Thomas Lenk

Das Jubiläum


Vor 300 Jahren gründete sich die Klingenthaler Geigenmacherinnung. Ein denkwürdiges Datum, veränderte doch der Musikinstrumentenbau nachhaltig die Region. Das Jubiläum wird im Jahr 2016 u. a. mit Verantaltungen, einer Sonderausstellung von Barocken Klingenthaler Instrumenten, einer Fachtagung und einer Klangholzwanderung würdig gefeiert. Außerdem erscheint im Rahmen des Klingenthal Magazins ein Themenheft. Auf dieser Website informieren wir Sie stets aktuell zu den anstehenden Terminen.

Bestellschein>>Bestellschein als pdf ausdrucken<<

 
Fachtagung und Sonderausstellung
Berufs- und Berufsfachschule »Vogtländischer Musikinstrumentenbau Klingenthal«
© Thomas Lenk

Fachtagung und Sonderausstellung

14.04.2016. Anlässlich des Jubiläums »300 Jahre Geigenmacherinnung Klingenthal« findet am Donnerstag, den 14. April 2016 ab 9 Uhr in die Berufs- und Berufsfachschule »Vogtländischer Musikinstrumentenbau Klingenthal« (Amtsberg 12) eine Fachtagung statt. Die Tagung mit Vorträgen wird begleitet von einer Ausstellung von Herstellern der Gegenwart.
Im Anschluss wird 15 Uhr die Eröffnung der Sonderausstellung »300 Jahre Geigenmacherinnung Klingenthal« im Musik- und Wintersportmuseum Klingenthal (Schloßstraße 3) von Barocken Klingenthaler Instrumenten stattfinden.
Die Vorträge der Fachtagung und die Instrumente der Ausstellung werden sich im Anschluss an die Jubiläumsereignisse in einem Buch wiederfinden, das in limitierter Auflage von 300 Exemplaren geplant ist.
Weitere Fragen werden unter Telefon 0049 (0)37467/64829 gerne beantwortet.

Zeitplan der Fachtagung 300 Jahre Geigenmacherinnung Klingenthal
Donnerstag, den  14. April 2016 in der Berufs- und Berufsfachschule für Vogtl. Instrumentenbau in Klingenthal, Amtsberg 12

09.00 Uhr Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Klingenthal und Oberstudiendirektor Tasso Börner, Schuldirektor mit musikalischer Umrahmung durch die  Berufsschüler

09.15 Uhr Ausblick der Tagungsleitung (Dr. Weller)

09.30 Uhr Anna Karoline Meinel: Leben und Werk des Klingenthaler Geigenbaumeisters Andreas Hoyer und seiner Söhne im 18. und 19. Jahrhundert, beschrieben am Beispiel ausgewählter Instrumente

10.00 Uhr Maike Mosch: Die Geschichte des Gitarrenbaus in Klingenthal (auf Basis der Diplomarbeit von 2005)

10.30–10.45 Uhr Kaffeepause

10.45 Uhr Torsten Graupner: Instrumentenbau und Haussierhandel von 1780 bis 1900: Die Klingenthaler Geigenbauer der Familie Graupner

11.15 Uhr Xenia Brunner: Kulturhistorisches zum  Geigenbau und der Musikstadt Klingenthal

Anschließend  Mittagspause mit musikalische Untermalung sowie Präsentation verschiedener Hersteller

13.00 Uhr Dr. Enrico Weller: Quellen zum Klingenthaler Geigenbau

13.30 Uhr Ekkard Seidl: Die Instrumente der Sonderausstellung

14.00 Uhr Diskussion, Schlusswort, Ausblick

Im Anschluss/15.00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung im Musik- und Wintersportmuseum Klingenthal

Änderungen vorbehalten.
 

Veranstaltungsübersicht

23. Januar 2016 Festveranstaltung
14. April 2016  Eröffnung der Sonderausstellung  Barocker Klingen­thaler Instrumente im Musik und Wintersportmuseum
14. April 2016 Fachtagung
14./15. April 2016 Tage der offenen Tür und  Messe von Geigen der Gegenwart aus der Region in der Berufs- und Berufsfachschule „Vogtländischer Musikinstrumentenbau Klingenthal“
14. Mai 2016 Klangholz-Wanderung
 

Festschrift zum Jubiläum

Im Rahmen des Klingenthal Magazins die Festschrift zum Jubiläum »300 Jahre Geigenmacherinnung Klingenthal« erschienen. Die Konzeption und Redaktion der Ausgabe Nr. 81 der Schriftenreihe hatte die Leiterin des Musik- und Wintersportmuseums, Xenia Brunner, inne. Im Themenheft finden Sie Beiträge von Manfred Gäbler, Musikwissenschaftler Dr. Enrico Weller, Museumsleiterin Xenia Brunner und Forstmeiser a.D. Manfred Körner. Das Heft ist u. a. in der Tourist-Information Klingenthal erhältlich.

> Zur Verlags-Website

Inhalt:

Grußwort des Schirmherren, Stanislaw Tillich, Ministerpräsident des Freistaates Sachsen
Grußwort des Landrates des Vogtlandkreises, Rolf Keil
Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Klingenthal, Thomas Hennig

Von den Anfängen des Geigenbaus in Klingenthal
Das »Willkomm« – Geschichte und Gebrauch
Zwei ungleiche Schwestern – Die Geigenbauorte Markneukirchen und Klingenthal
Gedanken eines Forstmannes zum Rohstoff Holz für den Geigenbau
Klangholzwanderung
Letzter seiner Zunft – Saitenmacher Wolfgang Frank
Klingenthals Ruf schallt mit Instrumenten bis heute in die Welt
Die Innung – Vom Kunstobjekt zum Auslaufmodell
Termine zum Jubiläum
Sehen & Erleben – AusflugszieleKlingenthal_Magazin

 

Mit freundlicher Unterstützung durch


Wir danken außerdem diesen Sponsoren: Innung des Vogtländischen Musikinstrumentenhandwerks Markneukirchen · Herold Musik­instrumente · Efrano Musiksaiten – Technische Darmsaiten · Hubertus-Apotheke · Geigenbaumeister Ekkard Seidl · Geigenbaumeisterin Ute Kästner · Geigenbaumeister Robert König · Migma eG Musikinstrumenten-Handwerker-Genossenschaft · Schunk Bauprojekt · Schunk Bau-Consult · Schunk Interieur GmbH · Praxis Physiotherapie Hartenhauer/Hackenschmidt · Praxis für Physiotherapie Herrmann · Rockstroh & Sohn GmbH · S&S Elektronik GmbH · Blumen Sänger Gartenbau · Dr. Hufnagl e.K. · C. A. Seydel Söhne · Edeka Markt Anke Färber · Lange Optik GmbH · Horst Wünsche Zitherbau KG ·
Thomas Rubner GmbH · Zahnarzt Dr. Olaf Brunner
 
 
 
Login | Disclaimer | Impressum