Grenzenloses Wandern
Am Rundweg informieren 30 Schautafeln die Wanderer
© Thomas Lenk

Grenzenloses Wandern

Der grenzüberschreitender Rundwanderweg

Mit dem Rundweg "Grenzenloses Wandern" wird die Grenze zwischen Sachsen und Böhmen nicht nur sprichwörtlich überschritten. Der Wanderweg ist in seiner Wegführung auf beiden Seiten der Grenze ein Zeichen für die Verbundenheit der Gebiete auf sächsischer und böhmischer Seite. Er eröffnet die Kooperation in Bezug auf die gemeinsame Erweiterung touristischer Infrastruktur und Vermarktung und ist damit ein Pilotprojekt mit anschaulichem Beispiel für eine lebendige Zusammenarbeit in der Praxis.

Der Rundwanderweg führt ausgehend vom Stadtzentrum Klingenthal über den Amtsberg zum Aschberg, wo die weitere Wegstrecke direkt auf der gemeinsamen Grenze verläuft, nach Bublava abbiegt und schließlich über Kraslice zurück nach Klingenthal führt.
Dieser grenzüberschreitende Wanderdweg bietet dem Wanderer neben umwerfenden Panoramablicken auch einen Einblick in die Geschichte des Grenzlandes. Die 30 Schau- und Informationstafeln, die entlang des Weges aufgestellt wurden, zeigen in deutscher und tschechischer Sprache historische Fotos, Grenz-Geschichten, Märchen und Sagen.
Ein zweisprachiger Flyer mit Informationen und einer Karte ist in den Touristinformationen Klingenthal, Kraslice und Bublava erhältlich.

 
 
 
Login | Disclaimer | Impressum