Vogtlandlauf - Challenge

 

Es geht weiter. Vor nach der Challenge ist vor der Challenge !

 

Auch die Vogtlandlauf – Challenge findet als Einzelstart statt!

 

Vom 16.05. bis 01.06.20020 könnt Ihr Euch als Einzelstarter wieder virtuell mit anderen Sportlerinnen und Sportlern messen. Nach der Riesen-Resonanz auf die Aschberg-Challenge, haben wir uns entschieden als Ersatz für den Vogtlandlauf ebenfalls eine Challenge ins Leben zu rufen.

 

Die Regeln sind ähnlich der Aschberg-Challenge:

 

1.         Zeitfenster:

Im Zeitraum 16.05. bis 01.06.2020 könnt Ihr (gerne auch mehrfach) den Halbmarathon, die 10 km - und 5 km – Strecke rund um die Vogtlandarena bewältigen. Diesmal allerdings „nur“ zu Fuß.

 

2.         Strecken:  

Die Originalstrecken des Vogtlandlaufes mussten ein bisschen angepasst werden. Start und Ziel befindet sich am Eingangsgebäude der Sparkassen Vogtlandarena.

Die drei Strecken sind ab Sonnabend, den 16.05. markiert, können hier eingesehen werden:

                                                                                                                                            5 km        10 km         21,5 km

und sind, Dank der Unterstützung von Conrad Götzel, bei Strava als Segmente:

Vogtlandlauf - Challenge – 5 km  / Vogtlandlauf - Challenge – 10 km / Vogtlandlauf - Challenge – 21,5 km

zu finden.

 

3.         Einzelstart:

Niemand soll dazu motiviert werden, in Gruppen laufen. Bitte auch keine zufällige Häufung von Sportlern am eigentlichen Renntag - das ist verboten!

 

4.         Zeiten:

Wer einen Strava-Account besitzt, kann seine Zeiten einfach bei Strava hochladen.

Wer kein Strava-Konto hat, kann seine Zeit selbst stoppen und per e-mail unter Angabe von:

NAME, VORNAME

VEREIN/ORT

GEBURTSJAHR

DATUM des EINZELSTARTES

und absolvierter STRECKE

an sport@weltcup-klingenthal.de schicken.

 

Die aktuelle Zeitenliste wird auf www.klingenthal.de/vsc veröffentlicht.

 

5.                  GANZ WICHTIG:

Es handelt sich um keine Veranstaltung, sondern um eine Einladung, die Strecken zu absolvieren!

Für selbst gestoppte Zeiten gilt auch weiterhin: Wir Vertrauen auf die Ehrlichkeit der Sportler !