Topasfelsen Schneckenstein
Schneckenstein
© Thomas Lenk

Topasfelsen Schneckenstein

Der Schneckenstein ist ein 23,4 Meter hoher Felsen, der wegen der reichen Vorkommen an Topas in dieser Umgebung berühmt wurde. Er liegt 883 m über dem Meeresspiegel nahe dem Ort Schneckenstein. Schneckenstein liegt zwischen Klingenthal, Muldenberg und Tannenbergsthal im Vogtland.

Topas ist ein Mineral, das optisch an Edelsteine erinnert, häufig eine gelbliche, farblose oder braun bis bläuliche Farbgebung hat und wie Diamant geschliffen in der Schmuckherstellung Verwendung findet. Topase wurden wegen des gehäuften Vorkommens in unserer Region auch als der "Sächsische Diamant" bezeichnet. Topas der Schneckenstein-Umgebung fand unter anderem Verwendung in einer englischen Königskrone und in Schmuck von August dem Starken, König von Sachsen. 

Der Schneckenstein wird häufig als "einziger Topasfelsen Europas" bezeichnet. Dies ist allerdings ein auch heute noch gern behaupteter Irrtum, denn einzigartig ist sein eigentümlicher Gesteinsaufbau und nicht direkt das Vorkommen von Topas.


Unweit des Topasfelsens finden Sie auch das Besucherbergwerk Grube Tannenberg und die Mineralienausstellung.

 
 
 
Login | Disclaimer | Impressum