Bundesstützpunkt Klingenthal
Björn Kircheisen trainiert am Bundesstützpunkt Klingenthal
© Thomas Lenk

Bundesstützpunkt Klingenthal

Bei entsprechenden Leistungen haben Sportler ab 12 Jahre die Möglichkeit, am Bundesstützpunkt aufgenommen zu werden. Unter der Anleitung erfahrener Trainer trainieren hier derzeit rund 70 Sportler aus Sachsen, Bayern, Sachsen-Anhalt und Brandenburg im Skilanglauf, Spezialspringen und der Nordische Kombination.
Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Klingenthal und der Seminarschule Auerbach können ideale Trainings- und Lernbedingungen geboten werden. Das neue Internat bietet moderne Wohnmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe der Schule.
Seit März 2007 bilden Klingenthal und Oberwiesenthal gemeinsam einen Bundesstützpunkt des Deutschen Skiverbandes (DSV).
Der Deutsche Olympische Sportbund hat den Standort Klingenthal mit Gymnasium, Mittelschule, Internat und Bundesstützpunkt zur „Eliteschule des Sports“ ernannt.

Kontakt
Bundesstützpunkt Klingenthal, Floßgrabenweg 1, 08248 Klingenthal
Ansprechpartner: Uwe Schuricht
Telefon 037465-45688, Telefax 037465-45687
Website besuchen
 

VSC Klingenthal – Sachsens größter Skiverein

1997 schlossen sich die drei Klingenthaler Wintersportvereine - WSV Aschberg-Mühlleithen, SkiVerein Klingenthal und Vogtlandia Fun Factory zum Vogtländischen Skiclub Klingenthal zusammen. Seither hat sich der VSC Klingenthal mit über 500 Mitgliedern zum größten sächsische Wintersportverein entwickelt.

Der Verein bestand zunächst aus drei Abteilungen. Heute gliedert er sich in die Bereiche Breitensport und Leistungssport. Insgesamt können neun Sportarten betrieben werden: Skilanglauf, Skisprung, Nordische Kombination, Skibob, Snowboard sowie alpiner Skisport, Radsport, Volleyball und Leichtathletik.

Kontakt
VSC – Vogtländischer Skiclub Klingenthal e.V., Floßgrabenweg 1, 08248 Klingenthal
Telefon 37465-45690, Telefax 037465-45687
Website besuchen

Tom Lubitz (Klingenthal)
Tom Lubitz vom VSC Klingenthal hat bei den ersten Olympischen Jugendwinterspielen im Januar 2012 in Innsbruck die Goldmedaille im Teamwettbewerb gewonnen.

 
 
 
Login | Disclaimer | Impressum