Komplettabbruch der ehemaligen Vermona-Mundharmonikafertigungsfabrik






Komplettabbruch der ehemaligen Vermona-Mundharmonikafertigungsfabrik mit Neben-gebäuden und anschließende Schaffung einer qualifizierten Grünanlage

 1. Teilprojekt „Abbruch“ - Handlungsfeld Umwelt

2. Teilprojekt „Nachnutzung“ - Handlungsfeld Energieeffizienz


Ursprünglich war das 1924 erbaute Fabrikgebäude der Mundharmonikafabrik C.A.Seydel Söhne (später Vermona) ein imposanter Bau, der das Ortsbild von Sachsenberg-Georgenthal  mit geprägt hat. Doch in den letzten Jahren hat sich der Zustand des Gebäudes so sehr verschlechtert, dass Gefahr für Fußgänger und Autofahrer bestand. Es kostete Bürgermeister Thomas Hennig und dem Stadtrat viel Mühe, um endlich die Abbruchgenehmigung zu erhalten, da der Denkmalschutz ursprünglich strikt dagegen war.
Die Kosten für die Maßnahme „Abbruch“ betragen voraussichtlich insgesamt 366.000 Euro. Davon werden 80% durch das Programm Integrierte Brachflächenentwicklung EFRE 2014-2020 gefördert.
Die Maßnahme „Nachnutzung“ von insgesamt 8.000 Euro werden ebenfalls mit 80% durch das og. Programm gefördert.
Die  Fördermittelbescheide wurden durch die SAB am 1.11.2017 erteilt.
Im Frühjahr begannen die Abrissarbeiten. Die Figuren mit den Musikinstrumenten, die die Fassade schmückten, wurden abmontiert und im Museum eingelagert. Eine umfangreiche Dokumentation  über das Gebäude wurde angefertigt.
Neben der monumentalen Bauweise hatte das Fabrikgebäude auch noch für viele Bürger eine persönliche Bedeutung. Die Firma C.A.Seydel Söhne war zeitweilig einer der größten Arbeitgeber in unserer Region. Oft arbeiteten ganze Familien in dem Gebäude bzw. lieferten dorthin ihre Heimarbeit, deshalb sind auch viele Erinnerungen mit dem Gebäude verbunden.

                                                    

Das Gebäude  ist nun  vollständig abgerissen. Nach Auswertung der derzeitigen Bodenanalysen wird die vorhandene Baugrube verfüllt und danach erfolgt die Bodenregulierung und Begrünung.



 
 
 
Login | Datenschutz | Impressum